Aktuelles
___________________________________________________________________________________

Performance

Freitag, 21. August 2015 – 20 Uhr – Grand Palais – Zwei gegenüberliegende Zellen (genauer Ort siehe Tagesprogramm)

Knast auf Beziehung versus Beziehung als Knast

Klappe zu - Rausch tot?

MariAnne Conradi / Herbert Beesten

Sie rufen, klopfen, singen und wollen gehört werden. Durch dicke Mauern und massive Türen getrennt.

In dieser Performance begeben sich ein Er und eine Sie, nicht nur mit literarischen Texten, auf die Suche nach dem Wir zwischen dem Ich und dem Du. In zwei gegenüberliegende Zellen gesperrt beginnt ein Dialog, in dem die Türen und Klappen zum Sinnbild für das sich Verschließen und Öffnen wird. Sie sperren sich zusammen ein, gegenseitig aus, versperren sich. Ein Erspüren, Ausloten, ein Kampf entsteht. Wo bleiben das Ich und das Du im Wir? Wo ist die Balance?

 


Herbert Beesten:

1953 im Münsterland geboren; heute als Ingenieur und Unternehmer in Magdeburg tätig; schreibt Lyrik und Kurzgeschichten, ist zugleich Performer seiner Texte und als Rezitator von Inge Müller-, Hesse- und Rilke-Texte unterwegs; Veröffentlichung in Anthologien, Literaturzeitschriften und einem Schullesebuch; Mitglied im Förderverein der Schriftsteller Sachsen-Anhalt und Friedrich-Bödecker-Kreis Sachsenanhalt e.V. ; Mitarbeit bei den Schreibkräften und beim gleichnamigen „Literaturjournal aus Sachsen-Anhalt"; überregionale Auftritte als Performer u.a. mehrfach auf den deutschen Poetry-Slam Team-Meisterschaften. Mitorganisator des Buchmesseauftritts 2015 der Landeshauptstadt Magdeburg, international in Chicago in der Green Mill bei Marc-Kelly Smith, und auf der Weltaustellung EXPO-2015 in Mailand.

Weitere Infos: www.HerbertBeesten.de

 


MariAnne Conradi: Texte und Performances

geboren 1962 und aufgewachsen in Berlin, seit 1993 Lebensmittelpunkt in Wolfsburg; Autorin von Lyrik und Prosa, freie Redakteurin bei Radio Okerwelle, Braunschweig; Sprecherin; Rezitatorin; Performerin; Veröffentlichungen in verschiedenen Anthologien und Literaturzeitschriften; 2007: 1. Preis Prosa beim Literaturwettbewerb der Braunschweigischen Landschaft; 2009: Preis des Lyrikwettbewerbs des Raabe Literatur Zentrums Braunschweig. 

___________________________________________________________________________________

Landesliteraturtage Sachsen-Anhalt in Wernigerode vom 12. bis 20. September 

Donnerstag, 17.9.2015, 20 Uhr in der Glasmanufaktur Herrenburg   www.harzkristall.de

An diesem Abend erwartet Sie eine nonchalante Mischung aus Poesie und Musik. Ulrike Stumpf-Schilling (Akkordeon), MariAnne Conradi und Herbert Beesten (Texte) zeigen, wie sich das alte Schifferklavier und Gegenwartsliteratur neu und gegenseitig inspirieren. Farbiges aus dem Leben, überbordende Flüsse, Kampf mit der Technik aber auch Liebe und Leidenschaft bis hin zur Mondromantik, findet lautmalerisch seinen Ausdruck. Wie Stumpf-Schilling in die schwarz-weißen Tasten greift, greifen, ergänzen, begleiten oder kontrastieren sich die Ideen der Protagonisten. Der Zuhörer wird schnell feststellen, dass hier nicht die althergebrachte „Zerrwanst“ -Musik den Abend dominiert, sondern Zitate aus der anspruchsvollen Akkordeonliteratur von Klassik bis Jazz auf Elemente des Poetry-Slam/Spoken-Words treffen. Ebenso stoßen eloquent vorgetragene Prosa Stücke, z.B. aus dem Beziehungsleben, auf seltsam stöhnende Töne des „Heimatluftkompressors“. 

MariAnne Conradi mit: 

Ulrike Stumpf-Schilling: Akkordeon 
geboren 1970 und aufgewachsen in Oschersleben; musikali-sche Ausbildung an der dortigen Musikschule; Studium an der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ in Weimar mit Ab-schluss Diplommusikpädagogin; einjähriges künstlerisches Aufbaustudium; seit August 2000 Direktorin der Kreismusik-schule in Wernigerode und 2010 Betriebsleiterin der Kreis-musikschule Harz. 

Herbert Beesten: Texte und Performances 
1953 im Münsterland geboren; heute als Ingenieur und Unternehmer in Magdeburg tätig; schreibt Lyrik und Kurzgeschichten, ist zugleich Performer seiner Texte und als Rezitator von Inge Müller-, Hesse- und Rilke-Texte unterwegs; Veröffentlichung in Anthologien, Literaturzeitschriften und einem Schullesebuch; Mitglied im Förderverein der Schriftsteller Sachsen-Anhalt und Friedrich-Bödecker-Kreis Sachsenanhalt e.V. ; Mitarbeit bei den Schreibkräften und beim gleichnamigen „Literaturjournal aus Sachsen-Anhalt“; überregionale Auftritte als Performer u.a. mehrfach auf den deutschen Poetry-Slam Team-Meisterschaften. Mitorganisator des Buchmesseauftritts 2015 der Landeshauptstadt Magdeburg

Weitere Infos: www.HerbertBeesten.de ___________________________________________________________________________________